___ Berufskolleg im Vinzenz-Heim, Aachen ___

Vier Schulformen

Wir sind eine staatlich anerkannte Förderschule der Sekundarstufe II für kör­per­be­hin­der­te Menschen. Unsere Einrichtung bietet vier Schul­for­men:

Hier einige Kurzinformationen zu den Bildungsgängen:

zweijährige Berufsfachschule (Handelsschule)

Die Handelsschule ist eine zweijährige Schulform. Sie wendet sich an Schülerinnen und Schüler aus Haupt-, Gesamt- und Förderschule, die eine Ausbildung im kauf­män­ni­schen Bereich oder in der Verwaltung anstreben und hierfür ihre schulischen Grundlagen verbessern wollen. Aufbauend auf dem Hauptschulabschluss erhalten die Schülerinnen und Schüler eine intensive Förderung im kaufmännischen Bereich.

Im Hinblick auf Unterrichtsfächer und Lerninhalte entspricht die Handelsschule der Re­gel­schu­le. Kleine Lerngruppen und zusätzliche Förderkurse ermöglichen eine in­di­vi­du­el­le Förderung.

Durch den Besuch der Berufsfachschule können die Schüler die Fachoberschulreife erlangen, wodurch die Berechtigung zum Besuch weiterführender Schulen erworben wird.

Aufnahmevoraussetzungen sind:

Bildungsgang Informations- und Telekommunikationstechnik

Der Bildungsgang Berufliche Grundbildung für das Berufsfeld Informations- und Telekommunikationstechnik ist eine einjährige Schulform. Er wendet sich an entsprechend interessierte Schülerinnen und Schüler aus Haupt-, Gesamt-, Real- oder Förderschulen.

In diesem Bildungsgang können die jungen Leute die Einstiegsqualifikation für eine Ausbildung im IT-Bereich erhalten, aufgrund der erworbenen kaufmännischen und technischen Kenntnisse, aber auch eine Ausbildung in einem anderen Berufsfeld anstreben.

Absolventen des Bildungsgangs haben die Möglichkeit, in die Jahrgangsstufe 12 anderer Bildungsgänge zu wechseln, die zu einem Berufsabschluss und zur Fachhochschulreife führen.

Aufnahmevoraussetzungen sind:

Schülerinnen und Schüler unserer Berufsfachschule (Handelsschule), die nach dem ersten Jahr mit entsprechenden Ergebnissen versetzt werden, haben ebenfalls die Möglichkeit, diesen Bildungsgang zu besuchen.

Die Rahmenvorgaben zu dem geplanten neuen Bildungsgang finden Sie in ...

diesem Dokument. (PDF-Datei, bitte klicken)

Vorklasse zum Berufsgrundschuljahr

Die Vorklasse zum Berufsgrundschuljahr ist eine einjährige Schulform.

Eine wichtige Zielsetzung der Vorklasse ist die Festigung und Vertiefung des Grund­la­gen­wis­sens aus Haupt-, Gesamt- oder Förderschule in den allgemeinbildenden Fä­chern. In den büropraktischen Fächern werden grundlegende kaufmännische Kenntnisse vermittelt, wodurch die Schülerinnen und Schüler im Sinne einer Berufsorientierung den kaufmännischen Bereich kennen lernen.

Der Besuch der Vorklasse ermöglicht vielen, die den Hauptschulabschluss noch nicht er­hal­ten konnten, diese Qualifikation nachzuholen.

Aufnahmevoraussetzungen sind:

Fachklasse für Büropraktiker

Diese Fachklasse wird in Kooperation mit Maßnahmeträgern der Region angeboten. Für zwei Tage pro Woche besuchen die jungen Leute diese Berufsschulklasse in unserem Hause.

Sonstige Leistungen

Der Schule angeschlossen ist ein Internat mit 39 Wohnplätzen, durch das sozial­pä­da­go­gi­sche und pflegerische Betreuung gewährleistet ist.


Seite noch im Aufbau!

Diese Seite enthält erst mal die wich­tig­sten Fakten. Weitere Informationen werden folgen. Die beiden Menupunkte "Be­rufs­fach­schu­le" und Vorklasse sind zur Zeit noch nicht "gefüllt".

Melden Sie sich einfach!

Ihre Ansprechpartner sind Frau Beglari oder Herr Conin

Rufnummer (Schule):

Faxnummer (Schule):

E-Mail (Schule):

info08@berufskolleg-vh.de

Ihre Ansprechpartnerin für Fragen, die das Internat betreffen, ist Frau Louis.

Rufnummer des Internats: